Suche
  • Stockumer Kirchstraße 7 / 40474 Düsseldorf
  • info@praxis-stockum.de / 0211- 426060
Suche Menü

Ankündigung für Weihnachten 2022

Liebe Patientinnen und Patienten!

Unsere Praxis wird vom 24.12.22 bis zum 1.1.2023 geschlossen. Ab dem 2.1.2023 werden wir wie gewohnt wieder für Sie da sein. Vetreten wird die Praxis an den Wochentagen vom 27.12.22 bis zum 30.12.22 von Dr. Bohm.

Alte Flughafenstraße 4, 40474 Düsseldorf

Telefon: 0211 4360111

Öffnungszeiten: Die und Do 8:30-15 Uhr; Mi und Fr 8:30-13 Uhr

In dringenden Fällen können Sie sich ausserdem auch an den notärztlichen Dienst wenden.

Telefon 116 117.

GRIPPEIMPFSTOFF 2022/2023 ist da!

Liebe Patientinnen und Patienten!

Der neue Grippeimpfstoff ist eingetroffen, Sie können sich ab sofort bei Vorstellung vormittags (ab 7:30-10:00) impfen lassen.

MFA zur Verstärkung unseres Teams gesucht

Wir suchen ab sofort eine/n MFA zur Verstärkung unseres Praxisteams. Wir bieten eine Stelle in Voll- oder Teilzeit. Bewerbung per Post oder E-Mail möglich.

Post: Stockumer Kirchstrasse 7, 40474 Düsseldorf

E-Mail: info@praxis-stockum.de

Aktuelle Empfehlung zur Auffrischimpfung (Stand 08/2022)

Liebe Patientinnen und Patienten!

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Impfempfehlung aktualisiert und spricht sich nun auch für eine weitere COVID-19-Auffrischimpfung für alle Personen ab 60 Jahren aus.

Der mit der Empfehlung adressierte Personenkreis auf einen Blick:

  • Personen ab 60 Jahren 
  • Bewohnerinnen und Bewohner sowie Betreute in Einrichtungen der Pflege
  • Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe
  • Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere solche mit direktem Kontakt zu Patientinnen und Patienten bzw. Bewohnerinnen und Bewohnern
  • Personen ab 5 Jahren mit Grunderkrankungen, die ein erhöhtes Risiko für schwere COVID-19-Verläufe haben. Hierzu gehören z.B.:
    • Chronische Erkrankungen der Atmungsorgane (inklusive Asthma bronchiale und COPD)
    • Chronische Herz-Kreislauf-, Leber- und Nierenerkrankungen
    • Diabetes mellitus und andere Stoffwechselerkrankungen
    • Chronische neurologische Erkrankungen
    • Personen mit angeborener oder erworbener Immundefizienz (inkl. Patienten mit neoplastischen Krankheiten)
    • HIV-Infektion

Angeraten ist die weitere Auffrischimpfung laut Ständiger Impfkommission (STIKO) bei diesen Personen, sofern „drei immunologische Ereignisse“ vorliegen – eine SARS-CoV-2-Infektion zählt somit wie eine Corona-Schutzimpfung. So wären zum Beispiel Grundimmunisierung plus Auffrischimpfung oder Grundimmunisierung plus SARS-CoV-2-Infektion drei immunologische Ereignisse.

Die STIKO hat außerdem ihre Empfehlung zum Impfabstand beim Booster angepasst. Bei Immungesunden wird nun ein Mindestabstand von sechs Monaten zwischen der letzten Impfung und der Auffrischimpfung empfohlen – also beispielsweise zwischen dem Abschluss der Grundimmunisierung und der ersten Auffrischimpfung oder zwischen der ersten und der zweiten Auffrischimpfung. Auch Personen, die eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, sollen einen Abstand von sechs Monaten zu einer Auffrischimpfung einhalten. In begründeten Einzelfällen kann der Booster schon nach vier Monaten erfolgen. Bei Personen ab fünf Jahren mit Immunschwäche soll der Abstand zwischen erster und zweiter Auffrischimpfung wie bisher drei Monate betragen.

Die STIKO empfiehlt, für die Durchführung der zweiten Auffrischimpfung in der Regel einen mRNA-Impfstoff zu verwenden. Vorzugsweise soll es der mRNA-Impfstoff sein, der bei der Grundimmunisierung beziehungsweise der ersten Auffrischimpfung zur Anwendung kam. Es gelten die bisherigen altersspezifischen Empfehlungen zur Anwendung von Comirnaty (Biontech/Pfizer) und Spikevax (Moderna). Immundefiziente Menschen ab einem Alter von 30 Jahren sollen bei der Verwendung von Spikevax eine Dosis Spikevax zu 0,5 ml (100 Mikrogramm) erhalten.

Immungesunde Personen, die jünger als 60 sind und nicht zu der Personengruppe mit Grunderkrankungen gehören, profitieren nach Ansicht der STIKO von einem zweiten Booster „nicht nennenswert“, weshalb das Expertengremium für diese Gruppe keine weitere Auffrischimpfung empfiehlt.

Covid 19-Impfung

DIENSTAG NACHMITTAG (16-18 UHR) = IMPFZEIT

BITTE IMPFWUNSCHTERMIN per E-Mail senden (info@praxis-stockum.de). NICHT ANRUFEN !! Sie werden kurzfristig von uns benachrichtigt.

Im Falle eines kurzfristigeren Impfwunsches bitten wir, die öffentlichen Impfangebote der Stadt Düsseldorf anzunehmen.


https://corona.duesseldorf.de/zielgruppen/alle-dusseldorfer-innen/impfen

WENN SIE EINEN IMPFTERMIN HABEN:

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit!

INFEKTSPRECHSTUNDE TÄGLICH 11:00-12:00!

Patientinnen und Patienten mit Erkältungssymptomen (z. B. Fieber, Husten) werden bei uns GESONDERT in einer Spezialsprechstunde und nur NACH VORHERIGER TELEFONISCHER ANMELDUNG behandelt.

Wir bitten alle anderen Patientinnen und Patienten Besuche der Praxis in unserer Infektsprechstunde zu vermeiden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!